beratung

Lebenshilfe - Offene Hilfen

Wir sind für Sie da

 

Ambulant Unterstütztes Wohnen (AUW)

 

Das Ambulant Unterstützte Wohnen ist ein Angebot  für erwachsene Menschen mit Behinderung, die möglichst eigenverantwortlich und selbstbestimmt in einer eigenen Wohnung bzw. in  einer Wohngemeinschaft leben wollen.  
Dieses Angebot ist unabhängig von der Form der Behinderung, sowie von der derzeitigen Wohn- und Lebensform. Somit stelltdiese Wohnform eine weitere Alternative zum stationären Wohnen dar, um in vergleichbaren Strukturen leben zu können, wie Menschen ohne Behinderung. Sie entscheiden, ob Sie alleine, mit Partner/in oder in einer Wohngemeinschaft leben wollen.

Was ist das Ziel des Ambulant Unterstützten Wohnens?

Unser übergeordnetes Ziel ist es, Menschen mit Behinderung dahin gehend zu unterstützen und zu begleiten, um,entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Fähigkeiten, selbstbestimmt in einer eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft leben zu können.

Welcher Personenkreis kann Ambulant Unterstützt Wohnen?

Grundsätzlich steht diese Wohnform jeden Menschen mit Behinderung offen, der den eigenen und anhaltenden Wunsch nach einer selbstbestimmten Wohnform hat, und offen ist, Unterstützung und Assistenz freiwillig anzunehmen.

Wir beraten und begleiten Sie, wenn Sie:

  • aus einer stationären Wohnform ausziehen möchten
  • das Elternhaus, nach Erreichen der Volljährigkeit, verlassen wollen
  • bereits alleine leben, aber Sie in Ihrer derzeitigen Lebenssituation Unterstützung benötigen
  • nach dem Verlust der Bezugsperson (Eltern, Partner) nicht in der Lage sind, das Leben alleine zu bestreiten, bzw. Sie keine stationäre Wohnform wünschen

Was sind die Leistungen und Angebote des Ambulant Unterstützten Wohnens?

In regelmäßigen Hilfeplangesprächen werden wir gemeinsam mit Ihnen entsprechend Ihrerpersönlichen Wünsche und Fähigkeiten,  Ziele herausgearbeiten, um somit den individuell für Sie passenden Unterstützungsbedarf zu ermitteln und entsprechend in unserer täglichen Arbeit mit Ihnen umzusetzen.

Wir unterstützen und begleiten Sie individuell und zielgerichtet mitunter in folgenden Lebensbereichen:

  • Auszug aus dem Elternhaus bzw. aus einer stationären Wohnform
  • Vernetzung  mit allen Beteiligten (gesetzliche Betreuung, Eltern, Einrichtungen,..).
  • Fragen zur Finanzierung und bei der Suche nach einer eigenen Wohnung
  • Umgang mit Behörden und Ämtern
  • In Lebens- und alltagspraktischen Bereichen (z.B.Haushaltsführung)
  • Persönlichen Budget, Ausgabenplanung und dem Umgang mit Geld
  • Bereich der Gesundheitspflege und Fürsorge (z.B. Begleitung zu Ärzten, Beratung zu Verordnungen)
  • Freizeitplanung und Gestaltung
  • Hilfe bei der Bewältigung persönlicher Konflikt- und Krisensituationen
  • Aufbau und Pflege sozialer und persönlicher Kontakte
  • Vermittlung von weiteren Hilfen
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven

Alle Leistungen werden von qualifizierten Fachkräften, wie Sozialpädagogen/innen, Erzieher/innen, Heilerziehungspfleger/innen erbracht. Die Grundlage unserer Arbeit ist eine stabile, respekt- und vertrauensvolle Beziehung, aufgrund dessen wird die Assistenz von festen Bezugspersonen erbracht.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für das Ambulant Unterstützte Wohnen werden, sofern die gesetzlich festgelegten Einkommens- und Vermögensgrenzen nicht überschritten werden, in der Regel im Rahmen der Eingliederungshilfe (§ 53 ff SGB XII) vom zuständigen Sozialhilfeträger übernommen. Der Antragssteller ist stets der Mensch mit Behinderung.
Des weiteren kann unsere Dienstleistung im Rahmen des Persönliche Budget  nach § 17 SGB IX in Anspruch genommen werden.

Kontakt:

Offene Hilfen Lebenshilfe Weißenburge.V.
Wiesenstraße 32
91781 Weißenburg

Jochen Halbmeyer
Tel.09141 /974 78 24
Fax:09141 / 974 78 29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!